Regionalmarke Eifelholz



Im Rahmen der Regionalmarke Eifel bestehen seitens der Regionalmarke EIFEL GmbH bereits Ansätze und Umsetzungsbeispiele für eine Regionalmarke Eifelholz oder Eifel-Holzhaus (EIFEL Blockhaus, EIFEL Massivholzdielen, EIFEL Holz - Möbel und Accessoires). Diese Ansätze sollen gemeinsam mit der Regionalmarke EIFEL GmbH und Vertretern der regionalen Forst- und Holzwirtschaft weiterentwickelt und weiter umgesetzt werden. Die weitere Entwicklung und Etablierung einer Regionalmarke Eifelholz ist auch Gegenstand des Leitprojekts HolzCluster.Eifel.
 
Mit der Regionalmarke Eifel ist ein Zeichen geschaffen worden, an dem die Verbraucher besondere Qualität aus der Eifel direkt erkennen können. Dabei symbolisiert das Markenlogo mit gelben „e“ vor vierfarbigem Hintergrund die Vielfalt der verschiedenen Qualitätsprodukte aus den vier Bereichen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Handwerk und Tourismus.
 
Die Regionalmarke Eifel wird nur dann an Lebensmittel, Holz-Produkte und touristische Dienstleistungen vergeben, wenn eine kontrollierte Qualität und die garantierte Herkunft aus dem Naturraum Eifel für den Verbraucher transparent nachgewiesen werden kann. Strenge Qualitätskriterien und umfassende Kontrollen garantieren aber nicht nur die echte Eifeler Qualität, sondern tragen auch zur nachhaltigen Wirtschaftsweise in der Kulturlandschaft Eifel bei.
 
Entgegen industrieller Massenproduktion und Billigangebote verfolgt die Regionalmarke Eifel das Ziel, die qualitätsorientierten klein- und mittelständischen Strukturen in der ländlich geprägten Mittelgebirgsregion zu stärken und damit auch den Erhalt und die Weiterentwicklung der traditionellen Eifeler Kulturlandschaft zu ermöglichen.

Broschüren-Neuerscheinung: Holz – eine attraktive und bewährte Lösung im Wohnungsbau

Eine kostenfreie Entscheidungshilfe für alle, denen Klima und Wohngesundheit wichtig sind [mehr]

9. Europäischer Kongress: (EBH2016) im Gürzenich in Köln

Am 19. und 20. Oktober 2016 fand im Kölner Gürzenich der 9. Kongress „Bauen mit Holz im urbanen Raum“ statt. [mehr]

Eine Netzwerkinitiative
unter dem Dach der